diese Seite drucken
Das Geheimnis der Schönheit

Dürers Selbstbildnis; goldener Schnitt
Wer oder was ist schön? Dieser Frage geht der Mensch seit Jahrtausenden nach. Liegt Schönheit wirklich im Auge des Betrachters oder gehorcht sie objektiven und allgemeingültigen Kriterien?

Die Wahrheit liegt – wie immer – irgendwo in der Mitte. Ein Stück weit ist sie tatsächlich eine Frage des persönlichen Geschmacks. Schließlich lässt sich z.B. niemals eine Einigung darüber erzielen, wer schöner ist? Diese Entscheidung trifft jeder für sich.

Kinn, Kiefer und Nase stehen hinsichtlich ihrer Größe und Lage in einer proportionalen Beziehung zueinander. Objektiv, also völlig unabhängig vom persönlichen Geschmack, wird dies von allen Menschen als schön empfunden. Es entspricht unserem natürlichen Empfinden für Harmonie. Kieferfehlstellungen beeinträchtigen die Harmonie Fehlentwicklungen des Knochens, insbesondere der Kieferknochen, beeinträchtigen die Proportionen des Gesichtes und somit auch seine Attraktivität. Besonders häufig ist der Vor- oder Rückstand von Ober- oder Unterkiefer. In leichter Ausprägung kann das Gesicht dadurch manchmal interessant wirken. Größere Abweichungen bewirken deutliche Dysharmonien, die oft von funktionellen Problemen begleitet werden. Zähneknirschen, Schnarchen, Kopf- und Rückenschmerzen sind nur einige Beispiele für draus resultierende Beschwerden.
Zähne und Ästhetik


Ergebnis einer rein kieferorthopädischen Korrektur




Quelle:
dr-entrup.de

Während schöne, gepflegte und gerade Zähne Status für Erfolg, Schönheit und Jugend bedeuten, bewirken schiefe, gelbe und ungepflegte Zähne das Gegenteil. Nun ist nicht jeder Mensch mit schiefen Zähnen ein häßlicher alter Verlierer, doch spielen die Zähne bereits beim ersten Eindruck eine sehr große Rolle - und dieser Trend hat in den letzten Jahren noch erheblich zugenommen. Nicht zuletzt hängen Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein auch von den Zähnen ab - wer lacht schon gerne hinter vorgehaltener Hand?
Patienten, die sich aus eigenen Stücken beim Kieferorthopäden vorstellen, machen dies sehr häufig aus einem ästhetischen Anspruch heraus. Oft kann ihnen hier geholfen werden.

Kieferstellung und Ästhetik

Änderung des Gesichtsprofil durch kieferchirurgische Maßnahmen - Oberkiefer stark nach vorne, Unterkiefer leicht zurück gesetzt

Welchen Einfluß haben jedoch Ober- und Unterkiefer auf des Aussehen?
Das Mittel- und Untergesicht wird im Wesentlichen durch die Form und Lage der Kiefer bestimmt. Das Breiten- und Längenverhältnis, der Gesichtsumriß (oval, eckig, usw.), Lippenprofil und -fülle, Nasenform und Kinnprominenz sind durch die Kiefer beeinflußt.
Ein zurückliegender Oberkiefer beispielsweise (s. u.) bewirkt einerseits eine erheblich reduzierte Lippenfülle mit einer positiven Lippentreppe, andererseits setzt auch die Nase am Kiefer an, so daß sich der Nasenlippenwinkel verkleinert und die Nase 'herabhängt'. Da die Relation zwischen Ober- und Unterkiefer nicht stimmt, scheint aber aus Sicht des Laien in erster Linie der Unterkiefer viel zu groß.

  Ist "Schönheit" messbar?

oben: "Phi-Masken" nach Dr. Steven Marquardt, Regeln zum "Vermessen" von Gesichtern
unten: kaum geändertes Schönheits-Ideal durch alle Epochen

Gesetzmäßigkeiten zur Beurteilung von Gesichtern gelten gleichermaßen in der bildenden Kunst wie in der Gesichtschirurgie. Künstlerische Maßstäbe wurden bereits von den alten Ägyptern angewandt und später beispielsweise von Leonardo Da Vinci und Albrecht Dürer weiterentwickelt.

Die Höhe der Augenbraue, der Winkel am Übergang zwischen Oberlippe zur Nase und die Fülle der Lippen sind wesentliche Charakteristika zur Beurteilung eines Gesichtes. Da mit zunehmendem Alter die Augenbrauen absinken, die Lippe in ihrer Fülle einsinkt und die Nase zeitlebens wächst, werden derartige Veränderungen unwillkürlich mit höherem Alter assoziiert. Dem Zeitgeist eines jugendlichen Schönheitsideal folgend versucht die Gesichtschirurgie durch gezielte Beeinflussung dem gegenzusteuern.
Für die Beurteilung eines Gesichtes und die Abschätzung von ästhetischen Veränderungen braucht es viel Übung und Erfahrung. Ist eine Korrektur der Kiefer geplant, sollte im Vorfeld immer ein erfahrener Kiefer- und Gesichtschiruirg aufgesucht werden.

Bei Klasse III-Anomalien besteht in Relation zur Oberlippe vorverlagerte Unterlippe, im Sinne einer positiven Lippentreppe,
bei Klasse II hingegen eine betont negative Lippentreppe.

Lippenkonfiguration

Bei der Lippenkonfiguration werden die Länge, Breite und Wölbung, das Verhältnis zwischen Lippenrot und Schleimhautlippe beurteilt. Die Lippenkonfiguration wird von der Weichteildicke und der Spannung des Ringmuskels, von der Schneidezahnstellung und von der Beschaffenheit des darüberliegenden Knochens beeinflußt. Die Oberlippe hat einen entscheidende Einfluß auf die Gesichtsästhetik. Normalerweise liegt eine negative Lippentreppe vor, d.h. die Oberlippe steht im Profil vor der Unterlippe, entsprechend der Zahnstellung.
 
 Nasenkonfiguration

Der Lippenübergang in den Nasensteg (Nasolabialwinkel) beträgt idealerweise 90-110º. Da die Nase zeitlebens wächst, wird der abnehmende N. unwillkürlich mit höherem Alter assoziiert. Untersuchungen mit Fotomontagen haben gezeigt, daß ein und dieselben Personen mit verkürztem Nasenwinkel (längere Nase) älter geschätzt werden.
Außer der äußeren Erscheinung der Nase (Nasenrücken, Nasenspitze) sollte natürlich auch die Nasenatmung beurteilt werden.

Beim Großnasenprofil z. B. (tiefe Nasenwurzel, langer Nasenrücken und vorwärts gerichteter Nasenspitze) liegt häufig eine Unterkieferrücklage oder ein Deckbiß vor. Wird diese Rücklage korrigiert, wirkt die Nase ohne weitere Korrekturen meist schon viel kleiner. Das Beispiel links zeigt den typischen Fall einer jungen Patientin, die sich eigentlich die Nase “verkleinern" lassen wollte.
Es lag jedoch ein Fehlbiß mit einem zurückliegenden Unterkiefer vor. Nach Vorverlagerung des Unterkiefers, kombiniert mit einer Kinnplastik zeigte sich eine deutliche Änderung der Kiefer-Nase-Relation, so daß die Nase jetzt viel kleiner wirkte.
 
Geschlechtsspezifische Unterschiede

 Attraktivitätsmerkmale Männer u. Frauen
Grundsätzlich gelten bei der Beurteilung von Gesichtern bei Männern und Frauen dieselben Kriterien. Trotzdem unterscheidet sich das männliche von dem weiblichen Schönheitsideal. Abweichungen und Disproportionen werden in einem Männergesicht eher akzeptiert und gelten als charaktervoll und männlich. Ein vorstehendes kräftiges Kinn (Habsburger Profil) wirkt "mächtig".
Unser heutiges Ideal eines schönen Frauengesichtes ist eine Mischung zwischen einem Babygesicht mit großen Augen, vollen Lippen uind einem kurzen Untergesicht.
 kaukasisch  asiatisch  afrikanisch
   
ethnische Charakteristika

 
Bei der Beurteilung und Analyse von Gesichtern muß immer der rassische Grundtyp und dessen Schädelform beachtet werden. Man unterscheidet im wesentlichen drei Typen:
den kaukasischen, den asiatischen und den afrikanischen Typen. Als Westeuropäer entsprechen wir dem kaukasischen Typen.

Kieferchirurgie, Behandlung, Operation, Technik, Le-Fort, Obwegeser, Schlössmann, MKG, OP, hüfte, wurzelspitzen, zahnarzthonorar, zähne, "bio oss", implantate, zahnimplantate, schmerz, zahnform, zahn, gelenke, zahnimplantat, zahnschmerzen, zahnmedizin, zahnlexikon, zahnheilkunde, dentalimplantate, zahnwurzel, zahnextraktion, weisheitszahnentfernung, "professionelle zahnreinigung", zahnarzt, schmerzen, knochen, zahnentfernung, weisheitszähne, zahnoperation, zähnen, kieferbruch, zahnprophylaxe, kieferkrankheiten, zahnarztpreise, gebiss, zahnreinigung, zahnerkrankungen, zahnziehen, schneidezähne, zahnärztliche, schienentherapie, zahnschäden, zahnklinik, kieferoperationen, zahnstellung, zahnnerv, zahngesundheit, zahnmedizinische, zaehne, backenzähne, vollnarkose, weisheitszahnoperation, zahnkorrektur, zahnspange, zahnkliniken, knochenersatzmaterial, kieferheilkunde, zähneknirschen, zahnspangen, gebiß, lippenbändchen, zahnkronen, zahnschmerzen, zahnfleischschwund, bleaching, kreuzbiss, kieferschmerzen, prognathie, funktionsanalyse, mundhygiene, zahnausfall, eckzahn, schneidezahn, milchzahn, backenzähne, zahnspange, knochenaufbau, zahnerkrankung, zahnweiss, zahnfleischentzündungen, milchgebiss, zahnarztkosten, zahnfleischbehandlung, zahnlücke, zahnhygiene, kieferentzündung, zahnästhetik, zahnbleichen, schmerzfreie, zahnverfärbung, zahnarztbehandlung, zahnchirurgie, knochenersatz, vollprothese, zahnherde, zahnentzündungen, zahnimplantaten, weisheitszähnen, frontzahn, zahnlücken, knochenaufbau, milchgebiss, zahnerkrankung, knochenersatz, zahnarztkosten, zahnhygiene, prophylaxe, paradontitisKiefer, Zahn, Zähne, Fehlstellung, Dysgnathie, Kiefergelenk, Kieferorthopädie, Kater, bracket, Schumacher, Kieferorthopäde, Kieferorthopädin, Kieferorthopäden, Orthodontist, Orthodontics, Kfo, Kiefergelenk, Kieferregulierung, Zähne, Gesundheit, Schönheit, Zahnarzt, Zahnärzte, Zahnpflege, Prophylaxe, Zahngesundheit, Brackets, Multiband, Kieferorthopädische-Chirurgie, Vorsorge, Spange, Vorsorge, Karies, Mundhygiene, Zahnmedizin, Klammer, Zahnreinigung, Zahnbelag, Bakterien, Zahnschäden, Positioner, Funktionsanalyse, Bionator, Ricketts, Frühbehandlung, Kieferchirurgie, Retention, Suchdienst, Zahnspange, Zahn, Dysgnathie, Eugnathie, Angle-Klasse, Zwangsbiss, Fehlbiss, Kreuzbiss, Distalbiss, Progenie, Tiefbiss, Deckbiss, Gebiss, Schmalkiefer, Milchgebiss, Bisslage, Makrodontie, Mikrodontie, Zahndurchbruch, Nichtanlage, Hyperdontie, Hypodontie, Zahnlücke, Zahnverlagerung, Zahnfehlstellung, Sprechfehler, Zungenbändchen, Schlucken, Zahnfleisch, Kiefergelenk, Kiefermuskulatur, Mund, Zunge, Lippen, Gesichtstyp, Gesichtsform, Gesicht, Lippenprofil, Lippenfunktion, Bracket, Spangendose, Spangenschlüssel, Nickelfrei, Zahnspangenfarbe, Headgear, Kopfkappe, Delaire, Funktionsregler, Aktivator, Bionator, Dehnplatte, Positoner, Retentionsspange, Haltespange, Setup, Tiefziehschiene, Myofunktion, Mundvorhofplatte, Lückenhalter, Gaumennnahterweiterung, Abdrucknahme, OPG, Röntgen, FRS, Kephalometrie, Anamnese, Modellvermessung, Handwurzelaufnahme, Okklusion, Funktionskieferorthopädie, Extraktionstherapie, Milchzahnextraktion, Frühbehandlung, Spätbehandlung, Prophylaxe, Rezidiv, Schädelwachstum, Wachstumstyp,www.dentalforum-frankfurt.de, www.dentalforum-rheinmain.de

Entwicklung der ästhetischen Eingriffe in den USA

 

über 80 Patienten-Beispiele...

   

zahlreiche Animationen in flash 6

Impressum:
Informationspflichtige Angaben nach TDG Teledienstgesetz 01/02